Menschliches nur allzu menschlich: Personal finden, motivieren und halten

Jetzt sind wir bei einem sensiblen Thema, mit dem wir aber ziemlich unsensibel umgehen. Warum? Weil in diesem Feld die größten Probleme herrschen und man das auch ganz deutlich ansprechen muss, wenn man etwas ändern will.
Wir können Ihnen jetzt schon versprechen, dass es hier laut und unangenehm werden wird - für alle Beteiligten. Aber was sein muss, muss sein und hinterher werden Sie und Ihre Mitarbeiter uns sehr dankbar sein.

Wie oft ärgern Sie sich über Ihre eigenen Auszubildenden und Mitarbeiter, sagen dies aber nicht? Wie oft werden diese im Gegenzug wohl in den Pausen hinter Ihrem Rücken über Sie kräftig ablästern? Wann weiß der eine nicht, was der andere tut? Usw. usf. - die List mit den Reibungspunkten ist unendlich und das wissen Sie wahrscheinlich noch besser als wir.

Es beginnt übrigens schon beim Einstellen von Mitarbeitern, setzt sich über die völlig fehlende Kommunikation im Unternehmen fort und endet dann bestenfalls damit, dass eine treulose Tomate zum Wettbewerber wechselt und im schlimmsten Fall mit einem Rechtsstreit.

Das alles muss wirklich nicht sein. Wenn Sie lieber mit Ihren Jungs und Mädels nach getaner Arbeit Feste feiern, als vors Arbeitsgericht wollen, dann sollten Sie sich unsere Tipps mal anhören. Vorausgesetzt Sie kriegen das mit der Kalkulation und Organisation bis dahin auf die Reihe...